Korporation Triengen

AKTUELLES


Ablesen der Wasserzähler 2020


Unsere Wasserzählerableser werden ab dem 16. November bis zum 4. Dezember 2020 alle Wasserzähler im Gemeindegebiet Triengen ablesen.

In den Dorfteilen Triengen und Wilihof werden die Zähler durch unseren Brunnenmeister Yanick Fischer abgelesen. Im Dorfteil Winikon ist Meinrad Kaufmann zuständig.

Die Ableser brauchen ungehinderten Zugang zu den Wasserzählern. Sollten Sie tagsüber nicht erreichbar sein, werden wir uns erlauben, Sie in den frühen Abendstunden aufzusuchen.

Bei Fragen zur Ablesung der Wasserzähler steht Ihnen unser Brunnenmeister Yanick Fischer unter der Telefonnummer 079 657 88 34 gerne zur Verfügung.

Besten Dank für Ihr Verständnis.  

Korporationsversammlung 2020


Am Donnerstag, 20. August 2020, trafen sich 27 Bürgerinnen und Bürger zur ordentlichen Korporationsversammlung im Gasthaus zum Rössli. Aufgrund der Coronapandemie musste die Versammlung bereits zweimal verschoben werden und der Korporationsrat ist sehr froh, dass die Versammlung nun doch durchgeführt werden konnte. Wegen dieser speziellen Situation musste in diesem Jahr gezwungenermassen leider auch auf das traditionelle Nachtessen verzichtet werden.

Pünktlich um 19.30 Uhr eröffnete der Präsident Stephan Kost die Versammlung und stellte zum Einstieg wiederum einen Brunnen aus dem Gemeindegebiet etwas näher vor. Mit grösster Wahrscheinlichkeit kennen viele diesen Brunnen, da man beim Haus von Dr. Berger sicher schon daran vorbei gekommen ist. Der Brunnen wurde von Josef Kaufmann sel. erstellt und zu aller Überraschung hat Stephan Kost herausgefunden, dass „Chlöppeler Seppi“ seinem Vater als kleiner Junge dafür Modell gestanden ist.

Dann blickte der Präsident mit einigen Worten auf die grösseren Projekte zurück, welche den Korporationsrat im vergangenen Jahr beschäftigt haben. Danach befasste sich die Versammlung mit den traktandierten Geschäften.

Als Erstes wurde das Versammlungsbüro bestellt und dann stand auch schon die Rechnungsablage 2019 und der Voranschlag 2020 auf dem Programm. Diese beiden Traktanden wurden durch den Kassier Roland Ulrich kompetent erläutert und auf Antrag der Rechnungskommission gutgeheissen. Weiter lagen zwei Sonderkredite zur Genehmigung vor. Zum einen handelte es sich um die Sanierung der Wasserleitung im Mitterain und zum anderen um die Unterstossung Steinbärebach. Die beiden Projekte wurden eingehend erläutert und von den Anwesenden einstimmig gutgeheissen.

Weiter informierte der Präsident darüber, dass der Brunnenmeister Paul Fischer und der Pumpwart Stefan Fries nach langjähriger Tätigkeit ihre Demission auf Ende dieser Legislatur eingereicht haben. Dem Korporationsrat war schnell klar, dass vor allem das Amt des Brunnenmeisters künftig nicht mehr im Nebenamt ausgeführt werden kann und sich deshalb im vergangenen Verwaltungsjahr intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt. Somit wurde entschieden, dass per 1. Juni 2020 ein operativ tätiger Brunnenmeister in einem Teilzeitpensum angestellt wird und ab 1. September 2020 ein Leiter Ressort Wasser für die strategische Leitung der Wasserversorgung im Korporationsrat Einsitz nehmen wird. Dies hatte zur Folge, dass das Korporationsreglement mit zwei, drei kleinen Anpassungen ergänzt werden musste. Ebenfalls musste ein neues Personalreglement erstellt werden. Diese beiden Traktanden wurden von den anwesenden Bürgerinnen und Bürger ebenfalls einstimmig gutgeheissen.

Unter dem Traktandum „Verschiedenes“ informierten der Verwalter Thomas Wyss und der noch amtierende Brunnenmeister Paul Fischer über Neuigkeiten aus ihren Ressorts. Weiter wurden die Anwesenden über die Wahlen 2020 informiert, welche zum ersten Mal in der Geschichte der Korporation Triengen im Urnenverfahren stattgefunden haben. Die traditionelle Wahlgemeinde auf dem Gschweich ist nämlich ebenfalls der Coronapandemie zum Opfer gefallen. Einen Link zu den Wahlergebnissen finden Sie weiter unten.

Stephan Kost blickte mit ein paar Anekdoten und Fotos auf die 29-jährige Amtsdauer von Brunnenmeister Paul Fischer zurück und würdigte sein grosses Engagement für die Korporation Triengen. Er hat in dieser Zeit an unzähligen Sitzungen und Besprechungen teilgenommen, an eben so vielen Projekten mitgearbeitet und sich für die Korporation eingesetzt. Die Wasserversorgung wurde von ihm massgeblich mitgestaltet und mitgeprägt. Mit einem grossen Applaus und einem Geschenk wurde dieses Engagement verdankt und Paul Fischer verabschiedet.

Als nächstes stand die Verabschiedung vom Pumpwart Stefan Fries auf dem Programm. Er legt sein Amt nach sage und schreibe 32 Jahren nieder. Auch er hat seine Tätigkeit stets mit sehr grosser Fachkompetenz und Zuverlässigkeit ausgeführt und den Brunnenmeister unterstützt und bei Abwesenheit vertreten. Aufgrund eines Arbeitsunfalls konnte Stefan Fries leider nicht persönlich anwesend sein. Ihm wird aber ein Geschenk und ein grosses Dankeschön zu einem späteren Zeitpunkt überbracht.
Zum Schluss blickte der Präsident noch etwas in die Zukunft und stellte die Projekte kurz vor, welche den Korporationsrat in nächster Zeit beschäftigen werden. Er bedankte sich bei allen anwesenden Bürgerinnen und Bürgern, dass sie der Einladung des Korporationsrats gefolgt sind und die Versammlung besucht haben.


Hier finden Sie die aktuellen Abstimmungsergebnisse der Korporationsversammlung vom 20. August 2020.

Veröffentlichung der Abstimmungsergebnisse.


Bekanntmachung Gesamterneuerungswahl 2020 für die Behörden der Korporation Triengen

Bis am Montag, 29. Juni 2020, 12.00 Uhr, sind nicht mehr Wahlvorschläge eingegangen als Sitze zu vergeben sind. Demzufolge wurden alle vorgeschlagenen Kandidaten in stiller Wahl für die Amtsdauer 2020 bis 2024 gewählt.

Den entsprechenden Entscheid finden Sie hier.




Einwandfreie Wasserqualität in Triengen

  
Wasserbezug
Das Trinkwasser des Ortsteils Triengen besteht aus 65 % Grundwasser der Pumpwerke Schäracher und Fischerhof und zu 35 % aus Quellwasser der Quellen Oeli, Brunnmättli, Gwaggetal und dem Überlauf der WV Kulmerau. Das Trinkwasser des Dorfteils Wilihof besteht aus Quellwasser vom Gebiet Längacker und auch aus dem Trinkwassernetz Triengen.

Wasserhärte
Der Kalkanteil im Wasser wird in französischen Härtegraden (fH) gemessen. Die Wasserhärte in Triengen bewegt sich zwischen 35-38 fH, welches als hart eingestuft wird. Der Nitratgehalt ist bei 19 mg/l.

Trinkwasserproben
Die Wasserversorgung Triengen ist bestrebt, Ihnen hygienisch und qualitativ einwandfreies Wasser bereitzustellen. Die Beurteilung des Trinkwassers hat aufgrund der ermittelten chemischen und mikrobiologischen Untersuchungsergebnisse und unter Berücksichtigung aller Faktoren (z.B. Nitratgehalt), welche auf die Qualität einen Einfluss haben, zu erfolgen. Die durchgeführten Trinkwasseranalysen des Labors entsprachen der Lebensmittelgesetzgebung. Das Trinkwasser kann damit als hygienisch einwandfrei beurteilt werden.
 
Die Proben erfüllen bezüglich Spuren von Rückständen von Chlorothalonilsulfonsäure (Pflanzenschutzmittel) die gesetzlichen Anforderungen und liegen deutlich unter dem Höchstwert und auch deutlich unter dem Orientierungswert gemäss technischem Regelwerk oder international anerkannten Leitlinien.

Informationen
Bei einem Wasserleitungsbruch oder bei Geräuschen an der Wasserleitung wenden Sie sich bitte an den Brunnenmeister Yanick Fischer  079 657 88 34